Wiederherstellung von Daten – Das Knowhow eines Profis ist unerlässlich!

Daten auf einem Server wie dem NAS (Network Attached Storage) sind nicht gänzlich verloren, wenn sie von einem mit dem Netzwerk verbundenen Gerät nicht abrufbar sind. Warum die Fehlfunktion den Zugriff auf die Daten verhindert, ist von einem Fachbetrieb zu klären, um die Datensicherung zu gewährleisten.

Häufige Ursachen für Datenverlust

Laut Erhebungen von Experten ist die häufigste Ursache für Datenverlust auf einem Server eine menschliche Fehlhandlung. Typisch sind das Überschreiben oder Löschen von Daten. Des Weiteren reicht bereits eine Fehlinstallation auf einem NAS aus, um den Zugriff auf die Daten zu verhindern. Umgangssprachlich wird das in der Gesellschaft oft als Verlust bezeichnet, dabei sind die Daten durchaus wieder herzustellen. Es gibt keinen Grund zur Panik, wenngleich die Situation vor allem für Unternehmen sehr heikel ist, die auf Servern wichtige und sensible Daten lagern.

Wer sich auch noch so sehr konzentriert kann nicht vollständig verhindern, dass Fehler auftreten und die Daten „verschwinden“. Im ersten Moment neigen Nutzer der Daten zu einer Selbstanalyse, die aber ohne hohe Fachkenntnisse unpräzise ausfällt. Durch eigenständige Versuche die Daten wieder zu „finden“ kommt es zu weiteren Problemen. Damit steigt das Risiko, dass die Daten so beschädigt werden, dass sie zwangsläufig nicht wiederherzustellen sind und der Datenverlust einen erheblichen Schaden verursacht. Mithilfe eines Fachbetriebs ist die NAS-Datenrettung möglich, wenn der Nutzer sofort reagiert und einen Fachbetrieb kontaktiert.

IT Techniker bei der Arbeit

IT-Fachleute stellen Daten wieder her

Sind nur ein paar Urlaubsfotos auf dem Server unauffindbar oder wird der Zugriff auf einen Ordner mit belanglosen Daten verweigert, ist das noch kein allzu großes Drama. Geht es aber um Kontrakte, sensible Patientenakten oder Baupläne von einem Architekten, sind die wirtschaftlichen Konsequenzen von hoher Bedeutung. IT-Fachleute sind für die Wiederherstellung von Daten auf Servern spezialisiert. Einen der Fachbetriebe zu kontaktieren ist die sinnvollste Lösung, um Hilfe zu erhalten und das Risiko eines noch größeren Verlusts zu minimieren.

Für die NAS Datenrettung analysiert die IT-Fachperson zunächst den Grund für den Verlust der Daten und schlägt Nutzern anschließend eine Handlung vor, um die Daten wiederherzustellen. Sobald der Kunde einwilligt, wird der Schaden mittels einer professionellen Software behoben. Ist die Hardware des Servers beschädigt, müssen unter Umständen einzelne Bauteile ausgetauscht werden, um wieder auf die gespeicherten Daten zugreifen zu können. Wie lange der Vorgang dauert, hängt von der Ursache ab und wie aufwendig die Datenherstellung ist.

Tipp für Unternehmen:

Professionelle IT-Fachleute sollten regelmäßig die Server prüfen, um frühzeitig Probleme zu erkennen und beheben zu können. Die Wartung verhindert einen größeren Schaden, sofern dieser nicht durch einen Unfall oder Hackerangriff verursacht wird. Um seine Daten sicher zu schützen, sollte ein Anti-Viren-Programm installiert sein, der alle möglichen Schädlinge frühzeitig entdeckt und eliminiert.

Bildnachweis:
Arjuna Kodisinghe – stock.adobe.com